Kommunalwahl 2020

Vielen Dank an die vielen Bürgerinnen und Bürger, die mir das Vertrauen geschenkt haben, und mich als ein Mitglied des Starnberger Stadtrats als geeignet sehen.

 

Viele konnten mich in den letzten sechs Jahren schon über mein Blog oder am Rande der Stadtratssitzungen und anderer Kommunalpolitiker Veranstaltungen kennenlernen.

 

Das Blog wir natürlich weiterhin aus der Starnberger Kommunalpolitik berichten. Vielleicht an manchen Stellen sicherlich aufgrund der neuen Rahmenbedingungen auf eine andere Art und Weise.

 

Ich werde mein Bestes geben, um Sie im Stadtrat in den nächsten sechs Jahren zufriedenstellend zu vertreten. Wobei ich davon ausgehe, dass bei den Entscheidungen im Stadtrat sicher so gut wie nie jeder damit einverstanden sein wird, baue ich darauf, dass aber alle die mehrheitlich getroffenen Beschlüsse akzeptieren, wenn sie diese schon nicht aktiv unterstützt wollen.

 

Sehen wir zuversichtlich den anstehenden Entscheidungen entgegen und versuchen zusammen, Starnberg noch lebenswerter zu gestalten.

Ausgewählte Ziele für Starnberg bis 2026:

(Die Reihenfolge stellt keine Priorität dar.)

 

Wohnungsbau & Stadtplanung

  • zeitnahe Realisierung von Mietwohnungen und Eigentumswohnungen beim Einheimischenmodell Am Wiesengrund
  • das Wohngebiet Waldspielplatz und am Wiesengrund an den Maxhof-Kreisel anbinden
  • der Rückbau der Hauptstraße als innerstädtische Verbindungs- und Einkaufsstraße während bzw. nach Fertigstellung des B2-Tunnel
  • ein Bürgerbüro im CENTRUM
  • ein Kirchplatz mit mehr Aufenthaltsqualität
  • die Aufstockung vom Parkdeck Starnberg Nord
  • der Bau vom Parkdeck Seebad

Mobilität & Verkehr

  • maßvolle Förderung des nicht motorisierten Verkehrs (Ausgewählte Wegebeziehungen durch bauliche Massnahmen stärken)
  • die Weiterführung Kompromiss "Tunnel bauen - Umfahrung planen"
  • die Maximilianstraße als Vorbild für die Innenstadt

Bahnhof See

  • ein verkehrsberuhigter Bereich vor dem Bahnhof See ("Shared Space")
  • mehr Flächen für uns Bürger zwischen Gleisen und See in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer Deutsche Bahn
  • barrierefreier Bahnhof See

 

Ich stehe für ...

 

  • die Mitnahme der Bürgerinnen und Bürger bei Veränderungen
    (Es wird immer Veränderungen geben, ob wir das wollen oder nicht. Wie sagte schon Heraklit, ein griechischer Philosoph: "panta rhei - alles fließt"
  • realistische Versprechungen, die auch eine Chance auf Umsetzung haben
  • politische Sachlichkeit
  • transparente und für die Bürgerinnen und Bürger verständliche Politik für eine verbesserte Meinungsbildung (siehe www.politik-starnberg.de)
  • ausreichend Lebenserfahrung und eine gemeinsame Zukunft
  • Kompromissfähigkeit & -bereitschaft
  • die „gesunde Mitte“ als den richtigen Weg

  • Bereitschaft, sich komplexe Aufgabenstellungen zu erarbeiten und diese für die Bürgerinnen und Bürger verständlich aufzubereiten (siehe www.politik-starnberg.de)

  • ein freundliches und besseres Miteinander
  • pragmatische Lösungen zum Nutzer der Bürgerinnen und Bürger

 

Sie haben noch Fragen?
Fragen Sie mich

aus der starnberger politik von dr. thosch

Alle früheren Beiträge seit Januar 2014 gibt es unter www.politik-starnberg.de bzw. www.politik-starnberg.de/archive.